A

A few pints

Hierzulande geht man nicht "ein Bier trinken", sondern "a few pints" (ein paar Pints). Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern geschieht das durchaus 3-4 Mal die Woche.

 

Alkohol

Darf nur in Läden mit bestimmter Lizenz verkauft werden. Seit kurzem haben auch Supermärkte und Tankstellen die Möglichkeit, diese zu bekommen. Vorher gab es nur die "off licence"-Läden.

Wie die meisten Lebensmittel, ist auch Alkohol um einiges teurer als in Deutschland. Ein Pint Guinness kostet in der Kneipe mindestens 3,50 Euro, in Dublin auch locker 5 Euro. (In Finnland allerdings noch mehr)

Irischen Whiskey kauft man daher besser in Deutschland!

Trotz der hohen Preise wird der Alkohol in Irland meist nicht in Maßen, sondern in Massen genossen.

 

Arbeitszeiten

Wer um 9 anfängt, ist früh dran! Termine bekommt man ab 9.30Uhr. Allerdings geht auch kaum einer vor 17 Uhr und die Bauarbeiter vor unserer Siedlung sind auch Samstags tätig. 40h scheinen auch in Irland üblich zu sein.

B

Bier

Das bekannteste irische Bier ist wohl das Guinness. Es gibt aber noch viele andere Sorten in den Pubs. Einige davon sind dem Guinness ähnlich, andere sind international, wie z.B. Heineken, Stella Artois und andere Plörre. Das deutsche Bier hat aber hier einen guten Ruf, ein Erdinger kann man auch in Irland trinken :) Nur das Rothaus muss man sich selbst mitbringen oder schicken lassen.

C

Chips

Damit ist nicht das ultimative Heimkino-Accesoire gemeint, sondern die britische Ausgabe der Pommes, die auch in Irland praktisch zu allem gegessen wird - sogar zu Spaghetti! Die Chips haben dabei etwa das doppelte Volumen der Pommes Frites (eng.: French Fries, am.: Freedom Fries).

D

Disco

siehe "Nite club"

 

da

irischer Dialekt für "the". Überhaupt sprechen die Iren das "th" meist als "d" oder "t" aus.

E

Essen

Fast Food und Snacks bzw. Schokolade sind die beliebtesten Nahrungsmittel - kein Witz! Allerdings stellt die bekannteste Firma hier (Cadbury) hauptsächlich Milchschokolade her, die sich in der Zusammensetzung von kontinental-europäischer Schokolade etwas unterscheidet.

F

Frauen

Laufen hier auch bei 5 Grad noch bauchfrei herum. Warum fällt mir gerade hier ein, dass immer mehr Iren Medizin studieren?

Es gibt übrigens entgegen aller Vorurteile auch hübsche Irinnen. Man muss nur lange genug suchen oder eine einbürgern...

G

Gaelic football

Obwohl vor den beiden entstanden, kann man es als eine Mischung aus Fussball und Rugby beschreiben. Das Spielfeld ist ca. 137m lang und 82m breit; das Tor hat eine ähnliche Form wie das Rugby-Tor (die Querlatte liegt etwas tiefer). Der Ball ist rund und darf bis zu vier Schritte weit in der Hand getragen werden; jedes Team hat 15 Spieler. Es wird mit Körperkontakt gespielt und hat je nach Wetterlage gewisse Ähnlichkeit mit Schlammcatchen.

Manche Studierende trainieren diese wohl beliebteste Sportart in Irland auch um Mitternacht nach einem Dutzend Pints im eigenen Vorgarten.

 

Guinness

Ein irisches Gebräu, das zunächst sehr eigenartig schmeckt - kalter Dosenkaffee ist ein gutes Stichwort. Aber man kann sich daran gewöhnen. Der resultierende Harndrang ist der gleiche wie beim deutschen Bier!

H

Hurling

Eine weitere gälische Sportart, mindestens 2000 Jahre alt und dem Hockey ähnlich. (Es wird auch mit speziell geformten Schlägern und einem kleinen Ball gespielt)

Das Spielfeld ist das gleiche wie beim Gaelic Football. Der Ball darf mit der Hand gefangen und bis zu vier Schritte weit getragen werden, im Übrigen wird der Ball im Gegensatz zum Hockey sehr viel höher durch die Luft gedroschen (mit bis zu 150km/h!) . Die Teams bestehen aus 15 Spielern , gespielt wird 60-70 Minuten.

 

Hunt Museum

Museum in Limerick.

I

Irish Whiskey

Im Gegensatz zum schottischen Whiskey wird der irische normalerweise dreifach gebrannt, der "Malt" wird in einem geschlossenen Ofen unter Ausschluss des Rauchs getrocknet. Dadurch hat der irische Whiskey einen weicheren Geschmack und ist nicht "rauchig". Den Unterschied konnte ich bei einem Tasting in der "Bushmills Distillery", der weltweit ältesten registrierten Brennerei, schon selbst feststellen.

J

John

In Irland verbreiteter Name, muss an dieser Stelle herhalten, weil mir nichts besseres zu diesem Buchstaben eingefallen ist.

K

King John's Castle

Burganlage in Limerick.

L

Limerick

Drittgrößte Stadt in Irland. Nach ihr wurde wohl auch die bekannte Gedichtsform benannt, derer ich nicht mächtig bin. Es gibt einige sehr schöne Ecken und ein paar sehr gute Sehenswürdigkeiten (King John's Castle und das Hunt Museum); allerdings gibt es auch weniger schöne Ecken, in denen man sich besser nicht zu Fuß aufhält - nach Aussagen von Iren, die in Limerick wohnen.

 

Linksverkehr

Auch auf der Insel links von England gibt es Linksverkehr! Dennoch gilt es "Rechts vor links" zu beachten. In den Städten ist an den meisten Fußgängerüberwegen ein Hinweis aufgemalt, in welche Richtung man schauen sollte, bevor man die Straße überquert. Sie sind sich also ihrer Sonderstellung bewusst.

M

Martin

Ich in Irland. Siehe auch diese Homepage.

N

Natur

Irland ist nicht so dicht besiedelt, daher gibt es noch viele Ecken, wo Natur noch pur erlebt werden kann. Ausflüge lohnen sich, zumal Irland nicht so groß ist und daher vieles in Eintagesausflügen besichtigt werden kann. 

 

Nite club

So werden hier die Diskotheken genannt. Im Gegensatz zu Deutschland machen die schon um spätestens 3 Uhr die Schotten dicht. Die Besucher sind zu dieser Uhrzeit auch dicht, weil man schon ab 9 Uhr hingeht.

O

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Bahnnetz ist hier quantitativ und qualitativ nicht sehr gut ausgebaut. Dafür gibt es ein vielschichtiges Busnetz mit Linien, die durchs halbe Land fahren - mehrmals täglich. Die Preise dafür halten sich in Grenzen, die Busse sind zum Teil recht komfortabel. Das kann man von den Straßen leider nicht sagen, zumal es immer wieder "Rampen" gibt, die das Tempo wirkungsvoll drosseln (und die Kassen der Physiotherapeuten fuellen).

Für Bahnreisen sollte man nach eigenen Erfahrungen reichlich Zeit einplanen - es könnte auf der Strecke eine Lok defekt sein; bis Ersatz vor Ort ist, kann Zeit vergehen...

P

Pint

Eine Maßeinheit für Biere, entspricht ca. 0,56l.

 

 

Pub

Kurzform für "Public House" (öffentliches Haus), oft und gerne genutzt. Während in Deutschland die alten Leute Sonn- und Feiertags in die Kirche gehen, geht man hier zusätzlich unter der Woche in den Pub. Die Preise für Alkohol sind deutlich höher als in Deutschland, da es eine sehr hohe Alkoholsteuer gibt.

 

 

Pünktlichkeit
Nicht ganz so vernachlässigt wie bei den Spaniern, aber durchaus flexibel.

Q

Qaine

Qaine Ahnung, was ich hier schreiben soll.

R

Rauchverbot

Während in England noch diskutiert wird, gibt es in Irland seit 2005 in öffentlichen Räumen ein striktes Rauchverbot, in Diskotheken gibt es einen speziellen Bereich (meist überdacht im Freien), in dem geraucht werden darf. Viele Iren und Irinnen haben dieses Jahr zum ersten Mal Pubs und Discos von innen wirklich gesehen! Allgemein kommt das Verbot recht gut an, denn die Luft in solchen Lokalitäten ist nun wesentlich besser und die Klamotten bzw. man selber stinken am nächsten Morgen weniger. Bei Zuwiderhandlungen drohen dem Raucher Geldstrafen bis 3000EUR, dem Hausbesitzer/-pächter noch einiges mehr.

S

Sauberkeit

Wird von irischen Studierenden anscheinend nur ernstgenommen, wenn eine Hausinspektion ansteht... Traurig, aber in vielen Fällen wahr. Es gibt aber auch Ausnahmen!

 

 

Schokolade

Lt. einer kürzlich durchgeführten Studie das beliebteste Nahrungsmittel.

 

 

"Slainte!"

Irisch-gälischer Ausdruck fuer "Cheers" bzw. "Prost". Wird in etwa wie "Slaandscher" ausgesprochen (mit Lautschrift fang ich gar nicht erst an!)

 

 

Soccer

Fußball, spielt eine wichtige Rolle. Während die Briten sonst nicht so sehr geschätzt werden, sind die meisten Iren Fans irgendeiner britischen Fußballmannschaft.

 

 

Sport

Spielt in Irland wie in Großbritannien eine sehr wichtige Rolle im Alltagsleben. Da es nicht nur Soccer (=Fußball) sondern auch Rugby, Gaelic Football und Hurling gibt, hat der gute Ire jeden Tag was zum Diskutieren.

 

 

Supermärkte
Neben vielen kleinen Läden (Tante-Emma-ähnlich) gibt es hier deutsche Supermärkte (Aldi, Lidl, Spar) und riesige Supermarktketten. Beispiele sind Dunnes und Tesco, die in Limerick gleich mehrfach vertreten sind. Das Angebot ist gigantisch in der Breite, aber auch in der Tiefe. Badezimmerausstattungen in großer Auswahl sind da ebenso vertreten wie Frischgemüse, Tiefkühlwaren und Kleidung. Letzteres ist in Irland recht billig zu bekommen (bei guter Qualität und sogar mit guten Markennamen), alles andere ist recht teuer. Allerdings gibt es hier mehr und radikalere Sonderangebote als in Deutschland.

T

Tee

Die Tatsache, dass Vorratspackungen mit 160 Beuteln durchaus normal sind, verrät, dass Tee hierzulande genauso gerne getrunken wird wie bei den Briten. Die Auswahl ist riesig, es gibt natürlich auch Tee zum selber portionieren für die Liebhaber, aber Beutel dominieren deutlich. Meist wird er mit Milch getrunken. In irischen Hotels ist es durchaus üblich, dass in jedem Zimmer ein Wasserkocher, ein Teebecher und die erforderlichen Zutaten bereitstehen.

 

Tuning

Die Behörden scheinen hier den kreativen Teilnehmern im Autoverkehr mehr Freiheiten zu lassen als in Deutschland. Optisches Tuning - hauptsächlich Spoiler sowie Sportauspuff ist deshalb an der Tagesordnung. Einiges davon erinnert durchaus an einschlägige Spielfilme bzw. Computerspiele. Die Verarbeitung ist allerdings nicht immer qualitativ hochwertig - wusstet ihr, wie viel Klebeband man an einem Frontspoiler verarbeiten kann?

U

Uhren

Ticken hier etwas anders. Insbesondere in ländlichen Gebieten etwas langsamer, oft wird gar nicht drauf geschaut. Außer bei den Öffnungszeiten, da wird oft früh zugemacht.

V

Verkehr

Die Straßen sind oft in einem Zustand, dem sich die deutschen allmählich annähern. In ländlichen Gebieten sind sie zudem noch schmal und kurvig. Hier wurden vermutlich Rallye-Fahrer als Straßenplaner eingesetzt, was mit einem Reisebus allerdings kein Vergnügen ist.

W

Wetter

Wechselt hier schneller als in Deutschland - so alle paar Stunden spätestens. Das Seeklima macht sich hier allerdings sehr bemerkbar, was vor allem die Luftqualität betrifft.

X

Xucht
Ich hab lange xucht aber nix gefunden, was ich hier reinschreiben könnte!

Y

You

Ob Du oder Sie, hier wird jeder mit you angesprochen.

Z

Zeitung

An Wochenenden mit kostenloser DVD als Beilage. Meist sehr dick und mit sehr ausführlichem Sportteil.