06.07.: Ammerseetour

Nachdem die Allgäutour der MX-5-Freunde Augsburg leider wegen schlechten Wetters ausgefallen war... organisierte Oswald eine Ammerseetour. Start- und Zielpunkt war Augsburg.

Direkt nach einem kurzen, aber heftigen Schauer über Kempten machte ich mich auf den Weg. Wenn ich da schon gewusst hätte, was ein "kräftiger" Regen ist...
Bei schönstem Wetter war dann erstmal großes Hallo und ein Kaffee zur Stärkung angesagt.

Auf dem Weg Richtung Ammersee wurde natürlich auch eine Pause gemacht. Es war übrigens das erste Dorf, dessen Durchfahrt wegen Straßenfest gesperrt war. Das Letzte war es allerdings nicht...

Am Kriegerdenkmal von Hofhegnenberg wurde dann einem hingefallenen Kameraden gedacht, der glücklicherweise noch unter uns weilt und mit uns lacht, statt über uns. An dieser Gedenkstätte entstand auch das Gruppenfoto des Tages und es wurde Erdbeerlimes gereicht. Warum man sowas Sonntagmorgens an einem Kriegerdenkmal macht? Keine Ahnung, beschwert hat sich keiner.

Weiter ging es - Richtung Mittagessen! Das gab es in St. Ottilien in einem Biergarten. Hier waren nicht nur Tische im Biergarten, sondern auch Parkplätze für uns reserviert.

Das Essen war klasse, preislich auch in Ordnung und es war Unterhaltung geboten. Kleiner Insider: setze dich nie auf eine Wippe, wenn am anderen Ende jemand sitzt, der größer und schwerer ist als du. :-)

Kurz bevor das Panoramabild entstand, mussten wir bereits einmal die Dächer schließen. Doch was nun im Anschluss passierte, hab ich so noch nie erlebt: Starkregen! Genau im richtigen Moment hatten wir die Dächer zugemacht, danach regnete es eine halbe Stunde lang so stark, dass wir zeitweise nur noch mit 20km/h fahren konnten und selbst dabei die Scheibenwischer manchmal nicht mehr nachkamen.

Aber wie Oswald hinterher sagte: Dieser Teil der Tour wird für alle unvergesslich bleiben!

Oder war das gar kein Regen und wir sind statt um den Ammersee direkt hindurch gefahren? OSWAAALLD.... ;-)

Herzlichen Dank an Oswald (und auch an Steffen) für eine tolle Tour mit besonderen Erlebnissen.

P.S.: auf der Heimfahrt hatte ich ein WC hinter mir, das mich dann auf der AB gnadenlos stehen liess... (Wiesmann Coupe)